CBD LiquidLiquids mit CBD, das klingt nicht nur nach einem System wie bei der E-Zigarette, sondern funktioniert tatsächlich so: Per Vaporizer wird hier Cannabis verdampft und das nicht psychoaktive Cannabididol (CBD) ist mittlerweile dank Forschung und Angebot zu einem gesundheitsmäßig sehr begehrten Substrat geworden. Im Prinzip laufen CBD Liquids auch deshalb so gut, weil seit Jahren die klassische Zigarette auf dem Rückzug ist in Auseinandersetzung mit den E-Zigaretten und die Raucher wie Kiffer und Hanfpatienten wenden sich vom bloßen Verbrennen und Inhalieren sowohl von Tabak wie auch von Gras zunehmend ab. Aber worauf solltet Ihr achten bei Liquids mit CBD und ist diese Konsummethode für Haschisch und Marihuana sicher wie gut verträglich?

CBD Liquid im Überblick – Bioverfügbarkeit, Anwendung und Aroma

Schauen wir uns zunächst einmal die Grundlagen an bei den CBD-Liquids. Beim Verdampfen besteht eine Bioverfügbarkeit über die Lungen von gut 60% und das ist mehr als beispielsweise die etwa 15%, die bei der oralen Einnahme über Essen und Trinken mit Cannabis erreicht wird. Als Basis für die Liquids mit CBD kommen grundsätzlich in Frage:

  • Propylenglycol als klar, farblose Flüssigkeit, die meistens auch als Geschmacksverstärker zum Einsatz kommt, zudem bei Asthma-Sprays und Inhalatoren verwendet wird
  • Pflanzliches Glyzerin als ebenso neutraler Träger, gewonnen aus Sojabohnen oder aus der Palme und, dabei ein kleines bisschen weniger effizient beim Verdampfen von CBD.

Dazu kommen natürlich die üblichen Aromen beim Vaporizer, was wir hier nicht in aller Ausführlichkeit diskutieren müssen. Von Cookies bis Erdbeeren lässt sich das als E-Juice bezeichnete Substrat vielseitig verwenden und der THC.Guide empfiehlt an dieser Stelle mal ein bisschen Recherche nach Produkten, die hier direkt auf extrahierte Terpene aus der Hanfpflanze setzt. Wichtig ist übrigens für das Liquid mit CBD auch dessen Qualität – bitte ohne Diacetyl und andere Weichmacher, die vor allem in billigen Produkten vorkommen!

Was ist das Besondere an CBD Liquid?

Natürlich ist das hier nun auch ein Liquid wie bei der Elektrozigarette, aber es ist eben kein Nikotin, sondern Cannabis drin – in Form des nicht psychoaktiven CBD. Grundsätzlich lässt sich das sowohl im Vaporizer wie auch in einer E-Zigarette verdampfen. Bekannt sind diese Produkte auch als CBD Vape Juice, als CBD E-Juice und ganz allgemein als Cannabis Juice, wobei ihr hier nicht high werdet wie bei Angeboten mit THC, etwa dem gleichfalls sehr beliebten THC-Liquid zum Verdampfen. Der Einsatz von Cannabidiol ist bewährt, sicher und gut erforscht, was übrigens jüngst auch die Weltgesundheitsorganisation WHO so gewertet hat.

CBD Liquid und Zubehör von den besten Herstellern – Juni 2021!

CBD Liquid Name/Sorte PG/VG Ratio Erhältlich mit Preis Anschauen
Harmony - Pure Base - CBD E-Liquid Harmony Pure Base  80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 10mg/ml
  • 30mg/ml
  • 100mg/ml
10ml ab 14.99 € Bestellen
Harmony - Critical Mala - CBD E-Liquid Harmony Critical Mala  80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 3mg/ml
  • 10mg/ml
  • 30mg/ml
  • 60mg/ml
10ml ab 9.99 € Bestellen
Harmony - O.G. Kush - CBD E-Liquid Harmony  O.G. Kush 80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 3mg/ml
  • 10mg/ml
  • 30mg/ml
  • 60mg/ml
10ml ab 9.99 € EmpfehlungBestellen
CBD E-LIQUID MIT 500MG CBD Shady Lady CBD Liquid 80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 50mg/ml Love Potion
  • 50mg/ml Magic Potion
  • 50mg/ml Pure Potion
10ml 39.99 € Bestellen
CBD E-Liquid Mango Nordic Oil CBD Liquid Mango 80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 30mg/ml
10ml 33.95 € Bestellen
Vollspektrum E-Liquid Nordic Oil Vollspektrum E-Liquid  80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 50mg/ml
10ml 46.95 € EmpfehlungBestellen
CBD E-Liquid Pfefferminz Nordic Oil CBD Liquid Pfefferminz 80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 30mg/ml
10ml 33.95 € Bestellen
Harmony CBD Pen - Batterie Harmony CBD Pen – Batterie / Basisgerät n.v. Harmony CBD Pen Starter-Kit für
Harmony CBD Kartuschen
9.99 € Bestellen
Harmony CBD Pen - O.G. Kush - Kartusche Harmony CBD Pen – O.G. Kush – Kartusche 80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 100mg/ml Kartusche für Harmony CBD Pen (1ml)
14.99 € EmpfehlungBestellen
Harmony CBD Pen - Moroccan Mint - Kartusche Harmony CBD Pen – Moroccan Mint – Kartusche 80% PG (Propylenglycol) / 20% VG (pflanzliches Glycerin)
  • 100mg/ml Kartusche für Harmony CBD Pen (1ml)
14.99 € Bestellen
Wie funktioniert das Verdampfen von CBD Liquids?

Am besten sind hier Produkte mit CBD, die als Gesamtpaket verkauft werden: Wenn wir das CBD erst mühsam mischen müssen mit der oben genannten Basis für die Liquids, dann ist die Kontrolle für Anteile in Prozent kaum machbar! Wie soll man wissen, welches Mischungsverhältnis hier am besten funktioniert?

CBD-Öl als Option: Neben dem E-Liquid selbst könnt Ihr gerne auch CBD Vaporizer Öl probieren! Was hingegen für den Verdampfer nicht funktioniert, ist das typisch CBD-Öl in reiner Form eben nicht rauchbar. Übrigens hat das klassische Öl mit CBD manchmal noch ein wenig THC mit drin, es wird in der Regel oral per Tropfen eingenommen. Also bitte drauf achten – für den Vaporizer geht nur CBD-Öl, das wie ein Liquid offeriert wird!

Die E-Liquids sind in verschiedenen Stärken zu haben, ähnlich wie ihr bei der E-Zigarette eben auf unterschiedliche Level an Nikotin zurückgreifen könnt. Zugleich wird der Geschmack gerade bei CBD-Liquids aus der Hanfpflanze deutlich, das bringt eine grasige Note beim Verdampfen oder auch erdig, da gibt’s unterschiedliche Erfahrungen der User.

Unterschiede zum CBD Ejuice

Bis vor Kurzem war es noch relativ einfach, aber eben auch nicht so effizient wie heute: Ihr konntet einfach ein CBD-Produkt kaufen, es anwenden und gut! Doch mittlerweile sind es die Feinheiten, die subtilen Unterschiede, die eine Therapie beim Einsatz von Hanf begünstigen – der Forschung sei Dank. So zirkulieren dann verschiedene Begriffe:

  • CBD Vape Juice: Das ist im Prinzip das gleiche wie CBD Liquid und meint alle „Öle“ mit CBD, die sich für den Vaporizer nutzen lassen.
  • CBD E-Juice: Das meint befüllte, Kartuschen mit CBD-Öl für den Verdampfer.

Lasst Euch nicht verwirren – die Juices und Liquids mit CBD sind schlicht nicht wie das klassische Öl der Konsistenz her, sondern eben behandelt, sprich: verdünnt mit Propylenglycol oder eben dem pflanzlichen Glyzerin. Hier gibt es nun sogenanntes Vollspektrum CBD, das beinhaltet also auch ein wenig THC, das aber so gering ist, dass kein Rausch entsteht im Kopf. Und es gibt 100% pures CBD, das viele Leute anwenden und von dem wiederum Experten meinen, es würde wahrscheinlich therapeutisch nicht ganz so effektiv wirken wie das genannte Vollspektrum.

Worauf solltet Ihr achten beim Kauf von CBD Liquid?

Sicherheit steht hier an erster Stelle und derzeit ist gerade das Business zur Gewinnung von CBD, ob nun dann als Liquid zum Verdampfen oder zur klassischen Einnahme, selbst in den USA noch nicht reguliert. Es gibt dann ganz folgerichtig auch Schund auf dem Markt, schnell hergestellt mit der Absicht auf dicke Profite und Qualität ist beim Kauf absolut entscheidend. Ihr wollt das CBD-Liquid ja als Medizin einnehmen und nicht als Risiko für die Gesundheit!

Allein die Extraktion von CBD bietet Anlass zur Kritik und zur Recherche bei der Auswahl wirklich guter Produkte. Das erwähnte Propylenglycol ist nicht gerade eine Substanz mit dem allerbesten Ruf und auch so sind einige Unternehmen mit dem Marketing schlau und schnell, doch was sie anzubieten haben ist dann nicht besonders hochwertig. Es gibt hier bis auf Weiteres vor allem die Maßgabe nach dem Preis zu schauen – billiges CBD E-Juice ist garantiert weniger wert als höher bepreiste Segmente, die dann entsprechende Qualitätskriterien mühelos erfüllen.

Checkliste für den Kauf von Liquids mit CBD:

  • CBD-Anteil in Milligramm: Hier sind manche Companies nicht ganz ehrlich und geben höhere Werte an, als dann eigentlich drin sind im E-Juice! Oft wird die Angabe auf das Öl / Liquid bezogen und eben nicht auf das CBD, was vielen Kunden nicht gleich auffällt. Echte Kennziffern, klar ausgewiesen und beworben, sind hier die beste Wahl.
  • Transparenz und Prüfsiegel: Aufgrund der fehlenden Regulierung ist es ratsam, auf Prüfsiegel zu achten, die sich die Verkäufer von unabhängigen Testern verschaffen. Das kostet Geld und nur wirklich engagierte Unternehmen investieren hier, was für die Kaufentscheidung sehr hilfreich sein kann.
  • Marketing: Wenn es übertrieben etwa im Internet beim CBD E-Liquid zugeht, mit endlosen Pop-Ups, die dann oft gleich noch Scamming vom Feinsten bedeuten, wenn Ihr darauf eingeht – die Art und Weise wie eine Firma für CBD zum Verdampfen wirbt, sagt viel aus über deren Seriosität! Overselling nennen das die Amerikaner und Ihr könnt nerviges Marketing, das ständig zudem neue Produkte anpreist, getrost ignorieren.
  • Kostproben: Ja, das ist schön, aber nicht selten eine Falle – Ihr sollt dann persönliche Daten und sogar die Kreditkarte angeben, was wir nicht wollen und daher als ernsthafte Option für den Kauf von CBD-Liquids ausschalten. Warum für die Lieferung bezahlen, wenn es angeblich eine kostenlose Kostprobe ist?
  • Extraktion von CBD: Wie schon erwähnt ist der Prozess zur Gewinnung von CBD nicht billig und Ihr solltet beim Kauf drauf achten, dass die Methode der CO2 Extraktion verwendet wird. Diese ist sauber und sicher, bringt das beste aus dem Hanf und Euch damit die wirklich zuverlässigen Liquids in den Cannabis-Vaporizer.
Tipps zum Verdampfen

Egal, ob Ihr nun ein Produkt kauft, das als E-Juice mit CBD oder eben direkt als CBD E-Liquid angepriesen wird – im Prinzip ist es das gleiche, rauchbar beziehungsweise für den Verdampfer aufbereitet und geeignet. Wählt Euch für das erste Mal ein ruhiges Plätzchen und achtet auf die Wirkung im Körper, so dass Ihr die Dosis bequem anpassen könnt. Die Methode ist sehr beliebt und sicher, gerade bei Hanfpatienten. Als Alternative zum Joint sind die Liquids mit CBD immer empfehlenswert und wenn Euch das Verdampfen nicht gefällt, dann könnt Ihr alternativ eben das klassische CBD-Öl per Tropfen einnehmen oder eben Cannabis Rezepte ausprobieren – die Wirkung jedenfalls ist beeindruckend und unterstreicht die Popularität des ungemein potenten Cannabidiol.

Fragen und Antworten zum Thema

🔍 Welche Wirkung hat CBD Liquid?

Dass CBD, also der Wirkstoff Cannabidiol eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper hat, ist keine Neuigkeit. Viele Studien haben dies schließlich bewiesen. Nun wird CBD aber vor allem als Nahrungsergänzungsmittel, beispielsweise als CBD Öl konsumiert. Die Frage, ob auch CBD Liquid einen Effekt erzielt, ist also berechtigt. CBD Liquid wird schließlich geraucht. Auch hier weisen Studien daraufhin, dass die gleiche Wirkung erzielt wird, wie bei CBD, das über die Nahrung aufgenommen wird, also durch den Verdauungstrakt. So kann CBD Liquid ebenfalls Linderung bei Schmerzen verschaffen, aber auch bei Krankheiten wie Multipler Sklerose, Depressionen, Angstzuständen, Epilepsie, Arthrose und anderen Krankheiten die Symptome reduzieren und eine Verbesserung des Zustandes bewirken. Es kommt bei der Nutzung von CBD in  Form von Liquids jedoch auch darauf an, dass die individuelle Dosis zum Einsatz kommt, um die richtige Wirkung zu erhalten. Das ist aber auch so, wenn CBD in anderer Form konsumiert wird.

🔍 Ist CBD Liquid legal?

Bei CBD Liquid verhält es sich mit der Legalität so, wie bei anderen CBD-Produkten auch. Generell sind sie in Deutschland legal und daher auch ganz normal zu kaufen, wenn der THC-Gehalt in dem jeweiligen Produkt unter 0,2 Prozent liegt. Da die Hersteller in Deutschland auch die Händler von CBD-Produkten hierzulande darauf achten, dass der zulässige THC-Gehalt nicht überschritten wird. Daher ist CBD Liquid generell auch legal und kann von Dir ohne schlechtes Gewissen genutzt werden. Wichtig ist natürlich, dass Du das CBD Liquid dann auch nur in vertrauenswürdigen Shops kaufst, die sich an die gesetzlichen Vorgaben halten, was den THC-Wert angeht. Damit bist Du dann immer auf der sicheren Seite und kannst ganz legal das CBD Liquid konsumieren.

🔍 Kann CBD Liquid zu einem positiven Drogentest führen?

Nein. Weil bei einem Drogentest auf THC und nicht auf THC getestet wird. Mehr zur THC Nachweisbarkeit findest du hier bei uns.

🔍 Wo kann ich CBD Liquid kaufen?

CBD Liquid kannst Du mittlerweile ganz einfach kaufen. Ob im stationären Handel, wie beispielsweise das CBD Geschäft um die Ecke oder in einem Online-Shop, viele CBD Shops bieten auch CBD Liquids zum Kauf an. Dank der Legalität wird es Dir wirklich leicht gemacht, dieses besondere Liquid mit dem Wirkstoff Cannbidiol zu erwerben. Eine größere Auswahl hast Du dabei meisten in Online-Shops, die sich auf den Verkauf von CBD-Produkten spezialisiert haben. Dort kannst Du einfach und bequem zu jeder Uhrzeit Dein CBD Liquid bestellen und es dann zu Dir nach Hause schicken lassen.

🔍 Macht CBD Liquid „high“ oder abhängig?

Falls Du Dich fragst, ob Du von CBD Liquid high werden kannst, wenn Du es rauchst, dann ist das eine ganz legitime Frage. Schließlich rauchst Du mit diesem Liquid ja auch ein Cannabisprodukt. High oder stoned wirst Du davon aber nicht werden. Das CBD Liquid, das Du hierzulande kaufen kannst, hat einen THC-Gehalt unter 0,2 Prozent und bei Cannabis ist es so, dass nur das THC der Wirkstoff ist, der high oder stoned macht. Der Wirkstoff Cannabidiol kann das nämlich nicht.

Auch die Frage nach der Abhängigkeit kommt in diesem Bezug natürlich häufig auf. Da können wir Dich aber beruhigen. Da CBD keine psychoaktiven Stoffe enthält, weswegen es ja auch legal ist und eben nicht high oder stoned macht, musst Du keine Angst davor haben, dass Du von CBD Liquid abhängig werden könntest. Mit CBD Liquid kannst Du also ruhigen Gewissens beispielsweise Deine Schmerzen lindern und so sogar noch etwas Gutes für Deinen Körper tun. Schließlich führen viele Schmerzmittel aus dem pharmazeutischen Bereich auch zu einer Abhängigkeit des Körpers, wenn sie oft genommen werden. Dieses Problem wirst Du mit CBD Liquid aber ganz sicher nie haben, was natürlich unglaublich gut ist. Es möchte schließlich niemand in eine Abhängigkeit geraten.

🔍 Kann ich CBD Liquid in einer E-Zigarette nutzen?

Die Frage danach, ob Du CBD Liquid in einer E-Zigarette nutzen kannst, ist eigentlich schnell beantwortet. Denn dafür ist das Cannabidiol als Liquid gedacht. Daher kannst Du das CBD Liquid ganz einfach in Deiner E-Zigarette dampfen und erhältst auf diese Art dann die CBD Dosis für Deinen Bedarf. Die Liquids erhältst Du auch in verschiedenen Dosierungen.

🔍 Wie dosiere ich CBD Liquid?

Eine ganz genaue Antwort auf diese Frage kann es nicht geben. Schließlich hat jeder seinen ganz individuellen Bedarf beim CBD Liquid. Für den Anfang solltest Du aber eine niedrige Dosis nehmen, um Dich somit langsam an Deine ganz individuell benötigte Dosis heranzutasten. Am besten fängst Du mit CBD Liquid an, das eine Dosierung von 15 Milligramm oder 30 Milligramm hat. In der Regel reichen dann schon ein paar Züge an Deiner E-Zigarette, bis Du eine Wirkung spürst. Solltest Du schon an den Wirkstoff Cannabidiol gewöhnt sein, weil Du zum Beispiel auch schon CBD Öl genommen hast, dann kannst Du auch schon mit einem CBD Liquid beginnen, dass eine höhere Dosierung hat. Erhältlich sind dabei oftmals CBD Liquids mit Dosierungen von 15, 30, 100, 300, 600 und 1.000 Milligramm pro zehn Milliliter. Da ist dann sicher auch das Liquid dabei, dass Deinem Bedarf entspricht, ohne dass Du zu viel CBD Liquid dampfen musst.